Ein gesegnetes Weihnachtsfest 2019


Liebe Mitglieder, Paten, Spender und Tierfreunde!
Die Advent- und Weihnachtszeit sollte ja eine Zeit der Besinnung, des Friedens und der Harmonie sein.
Am Samstag den 17.11.2019 ist Frau Lucie Loubé im 100sten Lebensjahr von uns gegangen. Darum gedenken wir auch an Ihren unerschrockenen und beharrlichen Kampf für das Wohl aller Tiere.
In der Adventzeit sollten wir uns auch daran erinnern, das der Konsumrausch und die ungezügelte Esslust meistens mit unendlichem Tier Leid verbunden ist. 
Die unwürdigen Zustände bei der Massentierhaltung, beim Tiertransport und bei der Schlachtung sind ja zur genüge dokumentiert. #
Das Martyrium der in Pelztierfarmen gemarterten Tiere sollte man beim Kauf von Pelzprodukten nicht vergessen.
Für die von Futtermittel - vor allem genmanipulierte -  werden die Regenwälder, wichtig für die Artenvielfalt und für die Sauerstoffproduktion, gerodet.
Tierquäler werden trotzt vorhandener gesetzlicher Bestimmungen von den Gerichten noch immer sehr milde behandelt. 
Die Anzahl der Tierversuche steigt weiter, trotzt Einschränkung der Verwendung in der Kosmetikindustrie und der EU-Vorschrift Tierversuche durch alternative Methoden zu ersetzen.
Die Macht und der Einfluss der Massentierhaltungs-, Tierverwertungs- und Tierversuchsindustrie auf die Politik ist übermächtig. 
Die Tierschützer können aber als Konsumenten bewusst auf solche Produkte verzichten.

Wir wünschen eine gesegnete Weihnachtszeit und alles Gute im nächsten Jahr, vergessen sie die Tiere nicht!
Der vorstand des Tierschutzvereines Klosterneuburg Wien-Umgebung


Bookmark and Share Webdesign & CMS by Styriaweb